von

In den letzten Wochen waren das Projektteam und verschiedene Partner damit beschäftigt, junge Rotmilane für das LIFE EUROKITE Projekt zu besendern. Vom 8. bis 25. Juni wurden in Deutschland und Österreich rund 100 Individuen und 12 Individuen in Spanien besendert.

Die Kernidee dieser Aktion besteht darin, mithilfe der Telemetrie-Technologie die Lebensraumnutzung dieser Art zu ermitteln und die Hauptgründe für die Sterblichkeit von Greifvogelarten in der EU zu quantifizieren. Bis 2024 sollen rund 615 Rotmilane und 80 weitere Greifvögel (Seeadler, Kaiseradler, Schwarzmilan, SakerFalke) in 40 Gebieten in 12 Ländern mit GPS-Trackern verfolgt werden, um ihre Aktivität permanent zu überwachen. Die besenderten Nestlinge gewöhnen sich sehr schnell an den Logger und zeigen keine negativen Einflüsse oder Verhaltensänderungen. Durch das tracken von Nestlingen oder Jungtieren kann das LIFE EUROKITE Projekt Vögel während ihrer gesamten Lebensdauer verfolgen, was nicht nur ihre räumliche Nutzung, sondern auch ihr Fütterungs-, Ruhe- und Migrationsverhalten zeigt. Darüber hinaus wird es uns helfen, illegale Aktivitäten wie Vergiftungen und Abschuss zu erkennen und strafrechtlich zu verfolgen.

Zurück